K&K Marder-Abwehrprodukte Marderabwehrgerät M3500SMD ArtNr.: M3500N

Marderabwehrgerät mit 6 Kontaktplatten CAN-Bus geeignet

×
  • Marderabwehrgerät  M3500SMD
Gewicht: 1.06 kg
Sofort lieferbar

Marderabwehrgerät M3500N mit 6 Kontaktplatten

Ultraschall-Gerät mit 6 stromführenden Kontaktplatten.
 

Ein Mardergerät der neuesten Generation:

  • wasserdicht vergossene Elektronik - umempfindlich gegen Spritzwasser
  • Soft-Start - somit keine Beeinflussung des Bordcomputers
  • Absicherung gegen Spannungsspitzen
  • Die Spannung des elektrischen Schlages wurde erhöht (ist aber nicht gefährlich für den Marder)
  • SMD-Digitaltechnik - absolut unempfindlich
  • Nur noch 0,005 Ampére Stromaufnahme 
  • ** neu ** mit verbesserter Elektronik gegen Spannungsspitzen moderner Fahrzeuge
Diese Marderabwehr erzeugt aggressive, enorm lautstarke. pulsierende Ultraschalltöne. Es handelt sich um sogenannte Sinustöne, d.h. sie kommen in der Art den natürlichen Tönen am nächsten. Ausserdem geben die Kontaktplatten bei Berührung durch den Marder Stromstöße an das Tier ab. Der Marder wird dadurch nur erschreckt und verscheucht. Die Spannung ist völlig ungefährlich und kann den Marder nicht verletzen.

Die Kombination von Sinus-Ton-Ultraschall und stromführenden Metallplatten ergibt eine hohe Wirksamkeit in der Marderabwehr. Gerade die plötzlichen Stromstöße kann der Marder weder erahnen, noch riechen, d.h. überhaupt nicht einschätzen. Erhält er einen Stromschlag, dann wird er instinktiv Ihr Fahrzeug künftig meiden. 
Technische Daten:
  • Betriebsspannung: 12V
  • Stromaufnahme: < 5mA
  • Abschaltautomatik wenn die Batteriespannung  unter 11,5 V sinkt.
  • Ausgangsspannung 200-300 Volt
  • Ultraschallfrequenz ca 22 kHz bei max. ca. 100 dB Schalldruck
  • Abstrahlwinkel Ultraschall ca 150 Grad
  • Spezial-Piezo-Ultraschall-Hochleistungslautsprecher mit Alu-Kalottenmembran (gegen Feuchtigkeit)
  • Funktionsanzeige: blinkende LED`s (alle 5 bis 12 Sekunden)
  • Einschalten des Gerätes nur beim Parken möglich
Ergänzende Einbauinformationen:
Das Marderabwehrgerät M3500N ist nicht kompliziert Einzubauen. Wichtig sind folgende Voraussetzungen:
Entfernen Sie vor der Montage die Sicherung im Gerät. So lässt sich sicher ein Kurzschluss während des Einbaus verhindern!

Montieren Sie das Gerät an einem möglichst trockenen Einbauort. Auch darf der Platz nicht zu heiß werden, sonst könnte das Mardergerät Schaden nehmen.
Richten Sie das Gerät so aus, daß die Töne in Richtung Motorraum gesendet werden.
Das Pluskabel mit dem integriertem Sicherungshalter wird an die Plusspannung 12 Volt angeschlossen.
Das Massekabel wird entweder mit der Fahrzeugkarosserie oder mit der Minusspannung 12 Volt verbunden.
Das Kabel "Klemme 15" muss and die Stromführung der Klemme 15 der Fahrzeugelektrik angeschlossen werden. Ist dieses Kabel richtig angeschlossen, dann arbeitet das Mardergerät nur dann, wenn die Zündung ausgeschalten ist (das Fahrzeug abgestellt wird). Während des Fahrbetriebes macht ein eingeschaltenes Marderabwehrgerät keinen Sinn, da sich kein Marder dann im Motorraum aufhält.
Wichtig: Wenn Sie das Kabel "Klemme 15" nicht angschliessen, bleibt das Gerät dauernd eingeschalten.
Achten Sie bei der Montage der Hochspannungsplatten darauf, daß:
a) solche Stellen gewählt werden, die bißbgefährdet sind (Nähe von Schläuchen, Zündkabeln und Isolationsmaterial)
b) die Spannungsplatten keine Berühung mit sonstigen Metallteilen haben können. Es könnte sonst ein Kurzschluß entstehen.

Wichtig:
Bitte achten Sie darauf, dass der Untergrund in der Nähe der Spannungsplatten Kontakt mit dem Fahrzeugchassis, d.h. Fahrzeugmasse hat. Ist in Ihrem Fahrzeug an diesen Stellen nur Kunststoff vorhanden, müssen Sie zusätzlich eine Massematte als Untergrund verwenden. Siehe unter "Zubehör" rechts im Bild die Marder-Masse-Matte K1003

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten